Warum die Socken über der Reithose tragen?

Warum die Socken über der Reithose tragen?

Es gibt unterschiedliche Gründe warum die Reiter Ihre Socken über der Reithose tragen.

Früher hatte dies nur rein praktische Gründe. Die meisten Menschen die ein Pferd besessen haben, hatten dies zum wirtschaftlichen Nutzen und nicht als Freizeitvergnügen, wie es heutzutage ist. Die Bauern besaßen selbstverständlich auch keine schicken Reithosen. Damit die normalen Hosen in den Arbeitsstiefeln währen eines Rittes nicht nach oben rutschten zog man sich die Socken einfach über die Hose. Somit war das Hosenbein einigermaßen fixiert. Allerdings waren die damaligen Reithosen nicht so eng abschließend an den Waden wie die heutigen. Auch dort war es besser die Socken über die Reithosen zu ziehen um diese zu fixieren.

Heutzutage hat das tragen der Socken über den Reithosen nicht nur praktische, sondern auch modische Gründe.

Zum einen kommt man besser in die Reitstiefel, sofern man keinen Reißverschluss hat. Lederbesatzhosen verhindern, dass man gut in den Stiefel rutscht. Mit der Socke über der Reithose kann man deutlich einfacher in den Stiefel einsteigen.

Zum anderen verhindert man so, dass die Reithose beim Anziehen der Reitstiefel nach oben rutscht. Der Klettverschluss bleibt sicher geschlossen, was das Anziehen der Reitstiefel einfacher macht. Auch beim Reiten kann der Klettverschluss nicht aufgehen. So können Scheuer- und Druckstellen vermieden werden.

Des Weiteren ist das tragen der Socken über der Reithose derweil auch modisch relevant. Bei den ganzen unterschiedlichen Modellen und Farben ist es heute bei einigen Reitern wichtig, dass die Socken zum T-Shirt und der Ausstattung des Pferdes passen. Denn bei allen Neuerungen bei den Reithosen und Stiefeln, hat das Tragen der Socke über der Reithose mehr modische als praktische Aspekte.


 

Ähnliche Artikel:

 
 

Kommentar abgeben: